Info- und Schautag 2010 auf dem Krumbecker Hof

Am Samstag den 25.09.2010 hatte der Krumbecker Hof zum Thema "Erneuerbare Energien" zu einem Info- und Schautag eingeladen.

Der Einladung folgten über 30 interessierte Bürger aus den Dorfschaften Obernwohlde und Krumbeck und besichtigten die neue Bio-Biogasanlage und Windenergieanlagen.

Windenergie
Der Krumbecker Hof engagiert sich seit 14 Jahren für erneuerbare Energiegewinnung. Bereits 1993 wurde der erste Windpark geplant und 4 Jahre später wurden dann auf den Flächen des Hofes die 2 Windenergieanlagen mit jeweils 500 KW und einer Gesamthöhe von 70 und 85 m errichtet. Diese erzeugen jährlich Strom für 600 Haushalte allein aus der Kraft des Windes ohne Endlager für Restmüll und ohne negative Auswirkungen auf das Klima und die Erderwärmung (Co² neutral). Das Thema ist zurzeit gerade brisant, da in unmittelbarer Nähe unserer Dörfer zwei große Windparks gebaut werden sollen - mit Anlagen von 150m Bauhöhe.

Biogas
Seit dem 1. Juni 2010 gibt es auf dem Hof auch eine Bio-Biogasanlage. Damit schließt sich eine Lücke im Nährstoffkreislauf des Ackerbaus, den der Ökobauer Gerhard Moser seit 20 Jahren auf zurzeit rund 230 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche betreibt. Bei dieser Anlage geht es nicht darum Lebensmittelerzeugung vom Acker zu verdrängen sondern Reststoffe die ohnehin auf dem Betrieb vorhanden sind sinnvoll zu verwerten. Der Acker liefert somit hochwertige Lebensmittel und innerhalb einer gesunden Fruchtfolge Rohstoffe zur Energiegewinnung.

Bei selbstgebackenem Kuchen und Kaffee wurde noch fleißig gefachsimpelt und so manches Gespräch geführt.

Zurück