20 Jahre Ökolandbau Krumbecker Hof: Hoffest 2011

Agrarromantik oder Zukunftsvision? Der Krumbecker Hof blickt zurück auf 20 Jahre erfolgreichen ökologischen Land- und Gartenbau und lud dazu am 03. September 2011 zum Hoffest ein. Was 1991 mit ökologischem Ackerbau begann, hat sich heute zu einem vielfältigen Betrieb entwickelt. Das Hoffest präsentierte daher einen Rückblick auf die Anfangszeit und gab gleichzeitig einen Einblick in den ökologischen Land- und Gartenbau, wie er heute auf dem Krumbecker Hof gelebt und praktiziert wird.

Das Tagesprogramm ab 13:00 Uhr reichte neben praktischen und hautnahen Informationen über die neu gebaute Bio-Biogasanlage bis hin zu Wissenswertem rund um den ökologischen Land- und Gartenbau. Darüber hinaus luden ein bunter Markt mit Handwerkskunst und regionalen Köstlichkeiten, eine Kinderspielwiese, spannende Mitmachaktionen, das Kindertheaterstück „Wohin mit dem Schaf?“, Ponyreiten oder Hof- und Feldrundfahrten zum Verweilen ein. Stadt-Landbeziehung stand im Mittelpunkt des Podiumsgesprächs „Agrarromantik oder Zukunftsvision? - Die neue Sehnsucht nach dem Lande.“

Im Abendprogramm ab 20:00 Uhr brachten die Musikbands Tüdelband aus Hamburg frisches, plattes und noordisches auf die Bühne sowie Ratatöska den frischen und tanzbaren Berlin-Sound: Hier trafen erdiger Reggae und treibende Offbeats auf eingängige Popmelodien, Latin- und Balkanklänge. Kulinarisch freuten sich die Gäste auf alles von Alster bis Zucchini-Curry.

Programm und Flyer als Download.

Zurück